Browsed by
Kategorie: Allgemein

Der Teufel mit den drei goldenen Haaren ?>

Der Teufel mit den drei goldenen Haaren

Der Teufel mit den drei goldenen Haaren im Kontext der Vorstellungswelt unserer animistischen Ahnen neu erzählt. Das Märchen Der Teufel mit den drei goldenen Haaren ist eines der alten Märchen, in denen uns die alten Götter begegnen, die durch das Christentum in die Hölle verbannt wurden. Aber auch böse Hexenwesen, wie die böse Verkörperung des Salbeis begegnen uns in diesem Märchen, weshalb ich es hier als erstes Märchen gewählt habe, von dem ich Ihnen erzählen werde. Das Märchen Der Teufel…

Read More Read More

Gänseblümchen ?>

Gänseblümchen

Mit dem Gänseblümchen verbinde ich viele schöne Erinnerungen. Als kleiner Junge flocht ich daraus Kränze und erfreute mich an den wunderschönen kleinen Blüten. Und in traurigen Momenten reichte bereits ein Blick auf die sonnenscheinliebenden Blüten, um die inneren dunklen Wolken zu vertreiben. In der Gruppe diente das Gänseblümchen als Orakel, dem die Zungenblütchen ausgezupft wurden, um die Zukunft vorauszusagen. Betrachtet man das Gänseblümchen genauer, zeigt sich bei der Blüte ein gelbes Zentrum aus zahlreichen Röhrenblüten, die von einem Strahlenkranz weißer,…

Read More Read More

Löwenzahn ?>

Löwenzahn

Den Löwenzahn sucht man in den Überlieferungen des Plinius oder der Edda vergeblich. Die in den Büchern des Theophrast und Dioskurides beschriebene Aphake, lässt aufgrund der Verwendung kaum den Schluß zu, dass es sich hierbei um den uns bekannten Löwenzahn handelt. Die erste eindeutige Zuordnung findet sich bei Avicenna. Im darauf folgenden Mittelalter und der Renaissance findet sich der Löwenzahn in nahezu jedem Kräuterbuch. Mal in kurzer Erwähnung, wie bei Otto Brunfels im Jahre 1532, mal in epischer Breite wie…

Read More Read More

Holunder ?>

Holunder

Der Holunder nimmt in der Vorstellungswelt unserer Ahnen die wohl wichtigste Stellung ein. Der Volkskundler und Mythologe Johann Wilhelm Emanuel Mannhardt vermutet im Holunder den Weltenbaum Yggdrasil, der in der Völuspá zur Esche umdeutet wurde. Ein Argument für diese Vermutung liefert die Verwendung der geräucherten Früchte des Weltenbaumes als geburtshilfliches Mittel. Ein weiteres die Bedeutung, die der Holunder im Glauben unserer Ahnen einnimmt. Der Holunder heiliger Baum und Sitz der Frau Holle Der Holunder ist in der Vorstellungswelt unserer Ahnen…

Read More Read More

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen